Musik Express Motoren

I

indycoupe

hi leute bin bisschen ind grübeln gekommen ich arbeite ja ab und zu mal bei nem 4 säuler me die haben ja 4 motoren!
habe jetzt in minden den me von krabbe gesehen und mal gefahren ist ein 2 säuler und hat auch nur 2 motoren!!!
aber jetzt was anderes wenn unserer me im 5gang fährt halt normal und der von krabe wenn der im 5 fährt heult der genauso auf wie ein break dance!!!
warum ist das so!
hat auf jedem fall nichts mit sound efektten zutun das weiss ich!!!
 

elvis

....ist oft hier
Registriert
5. März 2008
Beiträge
31
Likes
0
das mit dem aufheulen kann ich dir nicht sagen......aber der me von krabbe hat bestimmt nicht nur 2 motoren sondern auch 4 wie jeder andere me auch
 

gilgens

gesperrter user
Registriert
2. April 2013
Beiträge
104
Likes
14
Alter
37
Der Musik-Express von Krabbe ist auf jeden fall mit 4 Elektromotoren ausgestattet.

Das Heulen könnte eventuell da her kommen das Krabbe mit einem Frequenzumrichter fährt und andere Exemplare nicht.
 
Registriert
16. Mai 2009
Beiträge
1.988
Likes
4.017
Alter
41
Gibt einige die damit fahren.Gibt so gar welche die ein Zusatz Motor haben .Weiß nun grad nicht ob es das bei mack auch gab das einer nach gerüstet worden ist .Da könnte aber Gilgens bestimmt was zu sagen
 

gilgens

gesperrter user
Registriert
2. April 2013
Beiträge
104
Likes
14
Alter
37
Wieich bei Mack war, gab es nur 4 Motoren ob da welche als zusatzausrüstung ausgeliefert wurden oder welche selber gebastelt wurden weiß ich nicht
 

Rainer Wallenfang

10 Jahre Mitglied
Registriert
31. Januar 2009
Beiträge
2.719
Likes
3.743
Alter
58
Ich weiß von früher noch,dass es grundsätzlich Gleichstrommotoren waren,weil Musik-Expresse schon immer rückwärts fahren konnten.

Wenn es heute mit FU geregelt wird,dann hört man nur ein hohes Pfeifen,aber auch nur bei voller Fahrt. So ist es auch bei Markmanns Octopussy.

Auch am Mack Calypso hingen vier Motoren unter der Radscheibe. Das war simpel und einfach zu reparieren. Gehört hat man diese Motoren allerdings nicht.

Ich fand s immer interessant,wenn ich mal in einem Wagen saß,wo ich die breite Riemenscheibe mit den 5 Keilriemen sah,dann wusste ich-hier sitzt ein Motor.
 

Marcus W.

Kirmes Fan
Registriert
3. Mai 2009
Beiträge
205
Likes
53
Alter
40
Ich habe mal gelesen, das das heulen der Motoren nicht von den Motoren, sondern von den Getrieben kommt. Um genau zu sein dann, wenn gerade verzahnte Zahnräder benutzt werden... -wie beim Auto der Rückwertsgang.

Aber ich habe keine Ahnung ob ein me ein Getriebe hat.. :(
Falls ich also dummes Zeug schreibe, sorry.

Grüße :)
 
Registriert
18. August 2012
Beiträge
96
Likes
153
Marcus W. schrieb:
Ich habe mal gelesen, das das heulen der Motoren nicht von den Motoren, sondern von den Getrieben kommt. Um genau zu sein dann, wenn gerade verzahnte Zahnräder benutzt werden... -wie beim Auto der Rückwertsgang.

Aber ich habe keine Ahnung ob ein me ein Getriebe hat.. :(
Falls ich also dummes Zeug schreibe, sorry.

Grüße :)

Ob ein ME ein Getriebe hat weiss ich allerdings auch nicht, allerdings Stimmt das mit dem Heulen bei verzahnten Zahnrädern, dass ist nämlich bei den Breakdancern so, da ist das Getriebe heulen ja schon fast zum Kult geworden :D
 

gilgens

gesperrter user
Registriert
2. April 2013
Beiträge
104
Likes
14
Alter
37
Marcus W. schrieb:
Ich habe mal gelesen, das das heulen der Motoren nicht von den Motoren, sondern von den Getrieben kommt. Um genau zu sein dann, wenn gerade verzahnte Zahnräder benutzt werden... -wie beim Auto der Rückwertsgang.
ein Musikexpress (zumindest die von Mack) haben kein Zahnradgetriebe. Das Getriebe ist eine einfache einstufige Untersetzung in Form eines Riemengetriebes von einer kleinen Riemenscheibe auf eine Große Riemenscheibe.

Wie ist das eigentlich bei den Raupenbahnen von Fähtz? haben die auch Reibradtrieb oder werdendie Zentral angetrieben.

Das einzigste Schwarzkopf Exemplar ist doch glaub ich zentralgetrieben
 
Registriert
18. August 2012
Beiträge
96
Likes
153
gilgens schrieb:
ein Musikexpress (zumindest die von Mack) haben kein Zahnradgetriebe. Das Getriebe ist eine einfache einstufige Untersetzung in Form eines Riemengetriebes von einer kleinen Riemenscheibe auf eine Große Riemenscheibe.

Wie ist das eigentlich bei den Raupenbahnen von Fähtz? haben die auch Reibradtrieb oder werdendie Zentral angetrieben.

Das einzigste Schwarzkopf Exemplar ist doch glaub ich zentralgetrieben

Ich glaube ich verstehe da was nicht, sind die Mack ME´s Reibradgetrieben?? Ich glaube doch nicht, oder?
 

gilgens

gesperrter user
Registriert
2. April 2013
Beiträge
104
Likes
14
Alter
37
Wie nennt man denn sonst den Antrieb wo ein Rad auf eine Lauffläche gedrückt wird, und mittels umdrehung des Rades für Vortrieb sorgt?
 
Registriert
18. August 2012
Beiträge
96
Likes
153
gilgens schrieb:
Wie nennt man denn sonst den Antrieb wo ein Rad auf eine Lauffläche gedrückt wird, und mittels umdrehung des Rades für Vortrieb sorgt?
Achso, ja, hatte da einen Denkfehler, hab mir gerade sowas vorgestellt wie bei einer Achterbahn (Reibrad in der Schiene wird auf ein Schwert unter dem Wagen gepresst) Aber du meintest damit die Motoren an den Riemenscheiben, dann stimmt das ja, war gerade etwas verwirrt :D
 

Aufbauer Andre

Kirmes Fan
10 Jahre Mitglied
Registriert
30. September 2010
Beiträge
881
Likes
3.156
Marcus W. schrieb:
Ich habe mal gelesen, das das heulen der Motoren nicht von den Motoren, sondern von den Getrieben kommt. Um genau zu sein dann, wenn gerade verzahnte Zahnräder benutzt werden... -wie beim Auto der Rückwertsgang.

Aber ich habe keine Ahnung ob ein me ein Getriebe hat.. :(
Falls ich also dummes Zeug schreibe, sorry.

Grüße :)
Deine Aussage ist erst mal nicht falsch. Manche, alte MAN hatten auch anfangs gerade Verzahnte "gänge" im Getriebe, was zu einem Jaulen in bestimmten Gängen führte. Mercedes hatte auch eine Serie, ich meine es waren noch Ng oder die ersten S.K. vom Typ 1635. Dort kam das heulen ebenfalls durch die Zahnpaarung. Und das in der kleinen Gruppe. Hörte sich unter Last sehr gut an, wenn der "loszog". Jedoch war es besonders nervig im Stadtverkehr etc.
Wie bereits beschrieben, kann ich abe rnicht sagen, ob man das auf den M.E. einfach so übertragen kann. Keine Getriebe- keine Laufgeräusche...
 

Sile

10 Jahre Mitglied
Registriert
5. Dezember 2004
Beiträge
562
Likes
568
Alter
40
Die Fähtz-Maschinen werden IMO zentral angetrieben. Wie bei Schwarzkopf seinerzeit auch.
 

funplay

...ist neu dabei
10 Jahre Mitglied
Registriert
10. Juli 2008
Beiträge
22
Likes
0
gilgens schrieb:
Wie nennt man denn sonst den Antrieb wo ein Rad auf eine Lauffläche gedrückt wird, und mittels umdrehung des Rades für Vortrieb sorgt?
Also nach deiner auffassung hat jeder Pkw einen Reibrad antrieb ?
Einen Reibradantrieb kenne ich nur von alten Pfosten Me, dort waren Laufbohlen unter den chaisen und auf dem Mittelbau die Antriebsmotoren mit Vollgummirad diese drückten gegen die Laufbohlen und trieben das Geschäft an,
 

gilgens

gesperrter user
Registriert
2. April 2013
Beiträge
104
Likes
14
Alter
37
Das ein Auto einen "Reibradantrieb" hat ist ja auch vollkommen korrekt. Das angetriebene Rad "reibt" mit der durch das Gewicht des Fahrzeuges (+ Schwerkraft) gedrückten Lauffläche auf der feststehenden "Fahrbahn" und sorgt durch diese für den Vortrieb.

Genauso sieht es bei den Mack MEs aus: Die Lauffläche des Reibrades wird durch Eigengewicht der Ausleger + Gondel + Schwerkraft auf die feststehende Fahrbahn gedrückt, und treibt sich so voran.

Anders sieht das Prinzip z.b. bei einem Hully Gully oder Calypso aus. Hier drückt das Ortsfest montierte Reibrad auf die Drehbar montierte "Fahrbahn" und treibt diese voran.

Im Maschinenbau nennt man diese Art der Kraftübertragung übrigens auch Reibradgetriebe.
 

funplay

...ist neu dabei
10 Jahre Mitglied
Registriert
10. Juli 2008
Beiträge
22
Likes
0
gilgens schrieb:
Das ein Auto einen "Reibradantrieb" hat ist ja auch vollkommen korrekt. Das angetriebene Rad "reibt" mit der durch das Gewicht des Fahrzeuges (+ Schwerkraft) gedrückten Lauffläche auf der feststehenden "Fahrbahn" und sorgt durch diese für den Vortrieb.

Genauso sieht es bei den Mack MEs aus: Die Lauffläche des Reibrades wird durch Eigengewicht der Ausleger + Gondel + Schwerkraft auf die .feststehende Fahrbahn gedrückt, und treibt sich so voran.

Anders sieht das Prinzip z.b. bei einem Hully Gully oder Calypso aus. Hier drückt das Ortsfest montierte Reibrad auf die Drehbar montierte "Fahrbahn" und treibt diese voran.

Im Maschinenbau nennt man diese Art der Kraftübertragung übrigens auch Reibradgetriebe.
der Reibradantrieb besagt dass der Antrieb an einer Stelle steht und das was zubewegen ist durch die drehung des Rades bewegt wird, ohne das der Motor seine Position verläst. Siehe dazu zum Bsp.Scharzkopf Katapult, Mondial Riesenrad, Steiger Rad usw.
 

gilgens

gesperrter user
Registriert
2. April 2013
Beiträge
104
Likes
14
Alter
37
Ein Reibradantrieb ist nichts anderes als eine Spezielle Bauart eines Wälzkörpergetriebes. Hierbei wird mittels Reibung die Kraft übertragen (Friktion).

Aus diesem Grunde wird in der Fachsprache auch von einem Friktionsantrieb gesprochen. Diese können konstruktiv wie bei einem Hully-Gully, Riesenrad, Katapult usw. ausgeführt sein (Ortsfestes Antriebsrad gegen bewegliche ablauffläche), aber auch wie z.b. bei einem Musikexpress (Ortfeste ablauffäche, bewegliches Antriebsrad), bis hin zur Bauform Rotierende Ablauffläche gegen Rotierende Antriebsfläche (Reibrad treibt 2tes Reibrad an zur Kraftübertragung - Millionenfach verbaut z.b. in VHS-Rekordern oder alten Kasettenrekordern!)

Alle Varianten haben gemein das mittels Friktion also Reibung die Antriebskraft dank der Reibpaarung übertragen wird.
 

Sile

10 Jahre Mitglied
Registriert
5. Dezember 2004
Beiträge
562
Likes
568
Alter
40
Gilgens hat recht. Kann man nicht präziser ausführen.
 
Oben