Rummel hier, Gilde da: Das muss nicht sein

M

Merkur

Rummel hier, Gilde da: Das muss nicht sein


Schützen wollen großes Volksfest - am liebsten auf dem Marktplatz



Zum nächsten Schützenfest wollen Gilde und Rummel an den Chüdenwall ziehen. Und das, obwohl der Marktplatz gerade rummelgerecht fertiggestellt wurde. Die Gilde ist dazu aus Kostengründen gezwungen. Die Schausteller mitzunehmen, sei nur eine Idee gewesen - kein Muss.

Die Schützengilde beschreitet auch in Sachen Schützenfest neue Pfade. Dazu gehört der Umzug in eine feste Feierhalle - dem Freizeit- und Eventcenter am Chüdenwall. Der Grund ist simpel: Die Festzeltkosten sind für die Feier enorm. Sie aufzubringen bedeutet Abstriche am Schützenfest zu machen, erläuterte 1. Gildemeister Dietmar Reichardt. Doch das wollen die Schützen nicht. Ergo beschloss die Vollversammlung, die Feiern an den Chüdenwall zu verlegen.

Nun läuft seit Jahren das Schützen- mit dem Frühlingsfest - dem Rummel - gemeinsam. Zunächst auf dem Festplatz an den Kämmereiteichen. Doch der Ruf, den Rummel wieder - wie vor dem Krieg - in die Innenstadt zu bringen, wurde immer lauter. Daraufhin wurde der Marktplatz mit entsprechender Tragfähigkeit neu gebaut, dass dort auch Fahrgeschäfte aufgestellt werden können. Die Stadt ließ sich dieses Engagement rund 650 000 Euro kosten.

Nun sollte dort der Rummel erstmals richtig zum Schützenfest im Mai 2009 abgehalten werden. Da erschreckte die Nachricht die Salzwedeler, dass die Schausteller mit der Gilde mitziehen wollen - direkt vor das Freizeit- und Eventcenter am Chüdenwall (wir berichteten).

"Es war nur eine Idee, um das Schützen- mit dem Frühlingsfest aus weiterhin zu kombinieren", sagte Dietmar Reichardt, der will, dass nach Möglichkeit alle Salzwedeler mitfeiern. Im Vorfeld wurde deshalb auch schon der große Parkplatz am Chüdenwall unter die Lupe genommen aber als nicht geeignet befunden. Dort stören die Bäume, um große Fahrgeschäfte aufzubauen. Am Freizeit- und Eventcenter geht dies.

"Um die Feste zusammenzuhalten und einen Höhepunkt für die Salzwedeler und ihre Gäste zu veranstalten, wurde diese Idee ins Auge gefasst", kommentierte der Gildemeister, der sich jedoch auch eine Trennung - Rummel auf dem Marktplatz und Schützenfest am Chüdenwall - vorstellen kann. Die Gilde würde aber auch gerne auf dem Marktplatz feiern - wenn sie einen Zeltwirt fände.

quelle:dpa
 
Oben