Schausteller Michael Baier: "Ich bin einfach nur kaputt"

M

Merkur

„Ich bin einfach nur noch kaputt“


Rethem - WALSRODE · „Ich bin Schausteller seit Geburt“, lächelt Michael Baier. Und dieser Beruf habe ihm eigentlich auch immer Spaß gemacht. „Eigentlich“, weil er derzeit keine rechte Lust mehr habe, ein Schausteller zu sein. „Hätte ich heute die Wahl, dann würde ich etwas anderes machen“, sagt der 49-Jährige, der mit seinem Musikexpress und einer kleinen Imbissbude durch die Lande zieht.




Michael Baier sitzt in seinem Wohnwagen auf dem Vorwalsroder Schützenplatz und nippt an einer Tasse Kaffee. Eigentlich hat der Nienburger keine Zeit für diese Muße, denn der Musikexpress muss aufgebaut und dieses Mal auch gründlich gewaschen werden. Dabei kann er so ein kleines Päuschen ganz gut gebrauchen. „Ich bin einfach nur noch kaputt“, atmet der 49-Jährige tief durch.

25 Mal haben er und seine vier Mitarbeiter den Musikexpress in diesem Jahr auf- und abgebaut, waren unter anderem in Cannstatt, in Gernsheim oder in Plauen. Am kommenden Wochenende folgt der Walsroder Herbstmarkt, Mitte November der Markt in Dahlenburg. Anschließend ist Winterquartier angesagt.

Vor einigen Jahren verlief die Kirmes-Saison noch etwas entspannter. Da war das Fahrgeschäft nur auf 18 Jahrmärkten zu finden, und Vater Baier packte kräftig mit an. „Mein Vater war natürlich eine super Unterstützung. Nach seinem Tod im Mai dieses Jahres lastet die Last auf den Schultern meiner Frau Christina und mir“, holt Baier tief Luft. Geeignetes Personal sei schwer zu finden und die Bürokratie würde diesen Punkt nicht leichter machen. „Früher konnte man auf die Schnelle jemanden zum Abbauen engagieren. Heute müssen diese Leute angemeldet werden. Ein zusätzlicher Aufwand“, bedauert Baier. Auch die gestiegenen Kosten tragen dazu bei, dass der Vater zweier Kindern seinen Beruf derzeit nicht so gerne ausübt. „Vor Jahren haben wir in Walsrode ein Standgeld von 350 Mark auf den Tisch gelegt. Heute sind es 510 Euro. Dazu kommen die gestiegenen Sprit- und Einkaufspreise“, schimpft der 49-Jährige. Das hätte normalerweise zur Folge, dass die amüsierwillige Kundschaft für eine Fahrt im Musikexpress 2,50 oder gar drei Euro bezahlen müsste. „Aber das kann ich nicht machen. Vor dem Euro hatte ein Chip 3,50 Mark gekostet, heute sind es zwei Euro.“ Eine notwendige, aber moderate Preissteigerung, wie Michael Baier findet. „Der Gewinn ist geschrumpft, und das versuche ich auszugleichen, indem ich auf vielen, auch auf größeren Veranstaltungen, aufbaue.“ Zu den größeren Veranstaltungen zählt der Walsroder Herbstmarkt nicht gerade, aber Baier freut sich trotzdem auf das dreitägige Spektakel in der Lönsstadt, dessen Erfolgsrezept genau in der Überschaubarkeit und der damit verbundenen Gemütlichkeit liege. In Walsrode gibt es jedes Jahr drei größere Fahrgeschäfte, ein paar Kinderkarussells und fertig.

Darin seien dann auch Stops an den Ess- und Getränkebuden enthalten, die sich in Walsrode nach wie vor über mangelnde Kundschaft nicht beklagen können, auch wenn der Getränkeabsatz in den letzten Jahren etwas gelitten habe. Michael Baier: „Getrunken wird heute häufig aus dem Rucksack.“

Die Schausteller haben einen guten Draht zur Stadt und auch die Stadtwerke seien in Sachen Stromversorgung sehr kulant, lobt der Geschäftsmann die Kooperation. Ein Wunsch jedoch bleibt: „Es wäre schön, wenn wir das Standgeld wieder auf den alten Standard bekommen könnten.“

Quelle: http://www.kreiszeitung.de/nachrichten/landkreis-sfa/rethem/ich-einfach-noch-kaputt-503271.html
 

KirmesjunkeeNBG

Stammuser
Registriert
19. Juli 2004
Beiträge
5.680
Punkte Reaktionen
14.181
Alter
45
Ja, das ist schon ein hartes Los was da auf Herrn Baier seine Schultern lastet. Ich verfolge das ganze schon länger und ich finde es sehr erstaunlich das so manch eine Firma, also nicht nur Fa.Baier, weitermacht. Gerade mit einem ME ist es ja, bekannter weise, nicht leicht neu auf eine TOP Veranstaltung zu kommen. Gut, der Baier ME ist echt ein Genuß für die optischen Sinne (das schreib ich nicht weil ich mit der Fa.Baier ...nennen wir es gut bekannt bin) aber dennoch ist es verdammt schwer. Gerade einen 4 Säuler betreiben ist echt nicht einfach !
 

Breaker001

Stammuser
Registriert
13. August 2008
Beiträge
467
Punkte Reaktionen
276
Alter
26
Das stimmt, also ich fände ja er hätte sich zumindest einen 2 Säuler verdient. Damit wäre es zumindest etwas einfacher.

Gruß
 
S

Sputnik2

also ich fände ja er hätte sich zumindest einen 2 Säuler verdient. Damit wäre es zumindest etwas einfacher.


Warum? :chin:
 

KirmesjunkeeNBG

Stammuser
Registriert
19. Juli 2004
Beiträge
5.680
Punkte Reaktionen
14.181
Alter
45
Ein 2 Säuler ist ein ticken einfacher von der Montage her. Ich denke mal dass ist das was er meint.

Wenn man bedenkt das bei dieser Firma alles per Hand verlastet und montiert wird wäre das schon eine große Hilfe. Ein Ladekran würde das Personal und den Chef auch schon entlasten. Warum sowas noch nicht angeschafft worden ist entzieht sich leider meiner Kenntnis.

Sollte es in Zukunft weiterhin klappen mit dem ME große bzw.lange Plätze zu halten relativiert sich der Stress ja eh ein wenig.
 

Breaker001

Stammuser
Registriert
13. August 2008
Beiträge
467
Punkte Reaktionen
276
Alter
26
Ja genau das meinte ich. Dann hätte er es zumindest bei der Montage einfacher.

Gruß
Dominik
 

Markus Wenzel

Stammuser
Registriert
16. Mai 2009
Beiträge
1.977
Punkte Reaktionen
4.043
Alter
42
Aber dafür auch 2-3 stunden mehr aufwand für die abbau oder aufbauzeiten
also kann man es sehen wie man will.
wenn ich nämlich bedenke wie er umgesetzt ist von rodenkirchen nach osterholz..,muss ich sagen wäre er mit kran am a... gewesen

denn dort bis 02 uhr abgebaut nachts und um 08 uhr in osterholz gewesen und 14 uhr aufgemacht lol
 
S

Sputnik2

Stimmt,ein Kran hat Vor- u. Nachteile.Manchmal ist Handarbeit schneller.

Wenn ich nur sehe,was bei einem Breaker manchmal für unsinnige Kranspielerei ist :chin:
 
T

tobias kempen

Stimmt,ein Kran hat Vor- u. Nachteile.Manchmal ist Handarbeit schneller.

Wenn ich nur sehe,was bei einem Breaker manchmal für unsinnige Kranspielerei ist :chin:


ja wo das denn
 

Markus Wenzel

Stammuser
Registriert
16. Mai 2009
Beiträge
1.977
Punkte Reaktionen
4.043
Alter
42
bin zwar nicht sputnik aber da gibt es viele .z.b das verladen der rückwand mit kran oder wenn ich manchmal sehe das sogar die kleinen lichtmasten vorne mit einem kran verladen werden,kann ich mich auch ab und an wundern .Klar ist kraftsparender aber naja ich weiss nicht
 
S

Sputnik2

ja wo das denn


Zum Beispiel die kleinen,leichten Rückwandmasten mit dem Kran statt der Hand stellen.
 
Registriert
12. Juni 2005
Beiträge
0
Punkte Reaktionen
40
Ich weiß das ich mich gleich unbeliebt machen werde, aber ich muss sagen das ich es nicht mehr hören kann. Überall sind die Preise gestiegen und jeder muss mehr Arbeiten für weniger Geld das ist nicht nur in der Schaustellerei so. Und es wird auch genügend hängen bleiben sonst würde es Herr Baier warscheinlich auch nicht weiter machen. Anzumerken ist allerdings das der Beitrag aus der Zeitung vom Oktober letzten jahres ist und das da vielen die Luft ausgeht weil es ja richtung Saison Ende geht. Also es könnt ja sein das Herr Baier inzwischen schon wieder etwas anders denkt...
 
T

tobias kempen

bin zwar nicht sputnik aber da gibt es viele .z.b das verladen der rückwand mit kran oder wenn ich manchmal sehe das sogar die kleinen lichtmasten vorne mit einem kran verladen werden,kann ich mich auch ab und an wundern .Klar ist kraftsparender aber naja ich weiss nicht


Also so ein Lichtmast ist zimlich schwer auch wenn das nicht so aussieht denn muss man schon mit 2 Mann tragen.
 

Markus Wenzel

Stammuser
Registriert
16. Mai 2009
Beiträge
1.977
Punkte Reaktionen
4.043
Alter
42
Da ich ziemlich sicherweis was da an arbeit und kosten auf ihn und seinen kollegen lasten,weiss ich auch das da kaum was überbleibt in letzter zeit wenn man nicht noch was nebenbei hat oder ein WM
Und wie Herr Baier sagt wird er trotz den hohen preisen seine fahrt im me nicht erhöhen so wie es viele andere Kollegen schon machen .Z.b 1 Fahrt me 2,50 manche sogar 2,80
 

Eiki

Stammuser
Stammuser
Registriert
22. August 2007
Beiträge
2.137
Punkte Reaktionen
11.954
Alter
63
Ein 2 Säuler ist ein ticken einfacher von der Montage her. Ich denke mal dass ist das was er meint.

Wenn man bedenkt das bei dieser Firma alles per Hand verlastet und montiert wird wäre das schon eine große Hilfe. Ein Ladekran würde das Personal und den Chef auch schon entlasten. Warum sowas noch nicht angeschafft worden ist entzieht sich leider meiner Kenntnis.

Sollte es in Zukunft weiterhin klappen mit dem ME große bzw.lange Plätze zu halten relativiert sich der Stress ja eh ein wenig.


Mit einem Kran ist es zwar einfacher aber das Auf und Abbauen dauert dann einfach länger..
 

Premium Mitglied

Keine Lust auf Werbung | Du möchtest das Forum unterstützen | Extra Banner .
Oben