Umgestaltung Take Off - Murphy ( ehemals Rüth )

ghosttrain

10 Jahre Mitglied
Mitglied seit
2. Oktober 2009
Beiträge
13.479
Likes erhalten
21.067
Alter
45
Ich frage mich eher.....warum kaufe ich mir ein schweres Huss Geschäft um um dann alles bis auf den Mittelbau und die Gondeln zu ändern da man Transporte sparen muss. Dann kauf dir doch nen Italo Klapp Take off.
Manchmal ist es so,daß Huss-und Co zu schwer und teuer im Unterhalt sind,das Publikum aber trotzem keine Klappversion mag. Sonst hätten die sich auch gleich die time-machine kaufen können . . . .
 
Mitglied seit
3. August 2020
Beiträge
16
Likes erhalten
52
Also das immer alle an klapprides herumeckern, das ist die zukunft und der italo flipper zb. Ist eirklich wunderschön und super von der fahrt
 
Mitglied seit
3. August 2020
Beiträge
16
Likes erhalten
52
Weil viele Klapprides eben nicht so super sind. Sei es, was die Fahrt angeht oder einfach das Erscheinungsbild. Natürlich ist ein nachgebauter 3er-Breaker nicht übel, aber vom Erscheinungsbild kommen die einfach nicht an die Huss-1er-Breaker dran.
Du hast schon recht, das einige klapprides einfach.... Anders sind als die wuchtigen massiven aus den 80ern 90ern, ich behaupte ja nicht ein freund dieses wandels zu sein, die herausforderung der zukunft wird sein eine balance zwischen wirtschaftlichkeit und optischen ansprechen der kirmesgänger zu finden, ein huss booster zb. Ist für mich ein beispiel der perfekten optik, ein scheibenwischer der untergang von fahrgeschäft Ästhetik...... Irgendwo in der mitte liegt die zukunft
 
Mitglied seit
25. Oktober 2018
Beiträge
485
Likes erhalten
1.231
Da gebe ich dir Recht. Nicht umsonst wird sowas heute kaum noch gebaut (und auch kaum angefragt, sonst würde es gebaut). Teilweise liegt es aber ja nicht nur an der Optik, sondern auch an der Fahrt selbst. Viele Geschäfte lassen sich nicht wesentlich leichter bauen, weil der Fahrtablauf eine gewisse Stabilität erfordert. An so einem Polypenarm hängen nun mal mehrere Tonnen Gewicht, da kommt man schlicht an physikalische Grenzen.

Hier in Deutschland ist der Markt allerdings gut gesättigt. Denke mal, wenn der Boom in anderen Ländern kommt, dass auch hier der Bedarf entsteht für neues, was vielleicht nicht nur "klappt".
 

quagmire

Stammuser
Mitglied seit
4. April 2018
Beiträge
1.292
Likes erhalten
6.148
Hier ist der Rundlauf, wie jetzt auch an der XXL-Krake, nun auch Geschichte...
Wo fehlt denn da bitte der Rundlauf? Falls die Seitentreppen gemeint sind, die wurden vielleicht einfach nicht für den Probelauf montiert. Das Podium selbst steht. Mir wäre neu, dass man nach 2015 während der Fahrt gerne an einer Flipper oder Take Off Rückwand gesehen wird.
 

diego_cac

Stammuser
Mitglied seit
28. August 2013
Beiträge
506
Likes erhalten
2.019
Wo fehlt denn da bitte der Rundlauf? Falls die Seitentreppen gemeint sind, die wurden vielleicht einfach nicht für den Probelauf montiert. Das Podium selbst steht. Mir wäre neu, dass man nach 2015 während der Fahrt gerne an einer Flipper oder Take Off Rückwand gesehen wird.
Was war 2015? Ich kann mich sowieso nicht daran erinnern, dass man bei diesen Geschäften jemals gerne an einer Rückwand gesehen wurde.
 
Mitglied seit
15. November 2019
Beiträge
64
Likes erhalten
193
Der Booster hatte in Wenden den Rundlauf immer voll, nur abends wurde es zu voll da haben die Einlass bei der linken Treppe und Ausgang bei der rechten gemacht. Warum sollte man denn bei einem Rundlauf nicht gerne auf diesem gesehen werden ?
 

Florian Jung

Stammuser
Mitglied seit
13. Juli 2016
Beiträge
334
Likes erhalten
2.746
Alter
50
Der Booster hatte in Wenden den Rundlauf immer voll, nur abends wurde es zu voll da haben die Einlass bei der linken Treppe und Ausgang bei der rechten gemacht. Warum sollte man denn bei einem Rundlauf nicht gerne auf diesem gesehen werden ?
Ganz einfach!
Unfallgefahr!
Der Operator hat keine Chance was zu tun wenn bei einem vollen Rundlauf nur eine Person stolpert und an bzw.unter die Scheibe kommt.
Genau solch einen Unfall hat es ja vor ein paar Jahren in Wenden gegeben am BD.
Daraufhin war im Gespräch am BD die Zugänge zuzumachen,Ordner sollten den Ein-bzw.Ausstieg regeln.

Erstaunlicherweise hat der TÜV die Gemeinde davon überzeugt das dieses nicht nötig ist.
So kam es dann das letztes Jahr alles wie immer war,obwohl der Betreiber schon zugesagt hatte das mit den Ordnern zu organisieren.
 
Mitglied seit
25. Oktober 2018
Beiträge
485
Likes erhalten
1.231
Hast du eigentlich bei jedem Breaker, Magic, Monster, ME, Wellenflug eigentlich an jedem zweiten Geschäft.
 

Omsinator96

Stammuser
Foto Award
Mitglied seit
1. August 2013
Beiträge
1.584
Likes erhalten
4.235
Da jetzt vielleicht nicht unbedingt, da dort die Gäste i.d.R. am unteren Ende der Treppe oder an den Seitenaufgängen warten - also mit genug Abstand zum Geschäft im Fahrbetrieb :D
Mir fällt spontan nur ein einziger Wellenflug ein, bei dem ich es erlebt habe, dass die "Wartenden" während der Fahrt die Treppen hoch kommen und an der Mitte warten sollten :unsure:
 

Jankru

Verifizierter User
10 Jahre Mitglied
Mitglied seit
12. Oktober 2012
Beiträge
3.234
Likes erhalten
10.930
Alter
38
Der Booster hatte in Wenden den Rundlauf immer voll, nur abends wurde es zu voll da haben die Einlass bei der linken Treppe und Ausgang bei der rechten gemacht. Warum sollte man denn bei einem Rundlauf nicht gerne auf diesem gesehen werden ?
Üblicherweise darf man beim Take Off und beim Flipper dahinten nicht hin, während der Fahrt, weil da ein sehr tiefes Loch ist. Wenn man da rein fällt sind das gute 2,5 bis 3 Meter. Macht ganz schön aua. Der Rundlauf dient nur zum schnelleren Beladungswechsel. Ich finde es schon schwierig, dass man während der Fahrt am Breaker Rundlauf stehen darf. Wenn du da mal einen Zentimeter zu dicht ran kommst, lernste fliegen auf eine ganz neue Art.
 

AlexT

Stammuser
Mitglied seit
9. August 2016
Beiträge
633
Likes erhalten
2.371
Üblicherweise darf man beim Take Off und beim Flipper dahinten nicht hin, während der Fahrt, weil da ein sehr tiefes Loch ist. Wenn man da rein fällt sind das gute 2,5 bis 3 Meter. Macht ganz schön aua. Der Rundlauf dient nur zum schnelleren Beladungswechsel. Ich finde es schon schwierig, dass man während der Fahrt am Breaker Rundlauf stehen darf. Wenn du da mal einen Zentimeter zu dicht ran kommst, lernste fliegen auf eine ganz neue Art.
Ich sag mal so: Eine Unfallgefahr gibt es wohl bei jedem Flatride oder Rundfahrer, wenn man da nicht aufpasst. Da kann mir selbst beim Musik-Express was passieren. Aber ich stell mich ja auch nicht am Bahnhof an die Bahnsteigkante wenn der ICE reinrauscht ;)
 

Jankru

Verifizierter User
10 Jahre Mitglied
Mitglied seit
12. Oktober 2012
Beiträge
3.234
Likes erhalten
10.930
Alter
38
Ich sag mal so: Eine Unfallgefahr gibt es wohl bei jedem Flatride oder Rundfahrer, wenn man da nicht aufpasst. Da kann mir selbst beim Musik-Express was passieren. Aber ich stell mich ja auch nicht am Bahnhof an die Bahnsteigkante wenn der ICE reinrauscht ;)
Das ist richtig, aber der ICE ragt auch nicht in den Bahnsteig rein. ;)
 

ghosttrain

10 Jahre Mitglied
Mitglied seit
2. Oktober 2009
Beiträge
13.479
Likes erhalten
21.067
Alter
45
Üblicherweise darf man beim Take Off und beim Flipper dahinten nicht hin, während der Fahrt, weil da ein sehr tiefes Loch ist
Das ist schon Jahre her,hat aber früher,als es noch richtig voll auf den Teilen war,niemanden bei Uns gestört. Ist aber ehrlich gesagt,auch ncht so toll dahinter.Man wird nicht gesehen,man sieht weder Passante noch Fahrgäste bei der Fahrt. Und trotzdem sieht ein Take Off mit komplettem rundlauf besser aus,als mit diesem Steg an der Seite . . ..

Da kann mir selbst beim Musik-Express was passieren. Aber ich stell mich ja auch nicht am Bahnhof an die Bahnsteigkante wenn der ICE reinrauscht ;)
Wenns richtig kackvoll ist,finde ich Musikexpresse eh am gefährlichsten.Ist schon ein unterscheid,ob dich ne Scheibe erwischt,oder ein Trtittbrett -schlimmer noch,wenn man zwischen die Trittbretter kommt.In Soest finde ich das Warten am Express immer am trilligsten. 5 ,6 Reihen sthen immer dichtgedrängt drumrum und warten auf den Fahrgastwechssel .Da versuch mal dran vorbei in den Tunnel zu kommen,weil da nicht ganz so viele stehen . . . .
 
Oben