Wie Hoch ist der Fahrpreis bei einer Schiffschaukel?

Yannik Nuffer

Kirmes Fan
10 Jahre Mitglied
Registriert
17. Mai 2005
Beiträge
140
Likes erhalten
10
Alter
29
Hallo.
Sorry, für diese etwas dumme Frage, aber habe auf Plätzen noch nie darauf geachtet.

Habe sie zwar schon desöfteren gesehen, aber ich weiß überhaupt nicht, wie hoch der Fahrpreis im Schnitt bei diesen Nostalgieschiffschaukeln ist. Ich meine die, wo man selber Schwung geben muss, teilweise gibt es die ja auch mit Überschlag.
Bezahlt man Pro Gondel, oder pro Person, wenn man zu zweit fährt ?

Und wie wird das gemacht mit der Schaukeldauer?... wird das wier bei einem Bungeetrampolin nach Minuten abgerechnet ?

Vielen Dank schonmal.

LG Yannik
 
L

lionhead

Soweit ich gesehen habe ist unter der schaukel eine art bremse bin aber nicht sicher.
 
J

jankru

Mit den Preisen musst du mal auf den Plätzen gucken, sowas kann von Platz zu Platz unterschiedlich sein! Auch so eine Schaukel kostet auffem Dorf bestimmt weniger als auf dem Münchener Oktoberfest.
 

Marcus W.

Kirmes Fan
Registriert
3. Mai 2009
Beiträge
205
Likes erhalten
53
Alter
40
schiffschaukeln zum selber schwung geben? hat mal wer nen bild? mir kommt da spontan nur das funschiff in den kopf, da möchte ih nicht selber shwung geben müssen. aber ich bin bestimmt falsch mit meinen gedanken....

grüße :bye:
 

DJMagic

Kirmes Fan
Registriert
5. Dezember 2009
Beiträge
112
Likes erhalten
1
Alter
37
Also in Regel 2,50€ - 3,50€ pro Person, was ich bisher gesehen habe, die Dauer hängt vom Personal ab. Ist Viel Los kann es nur 3 Minuten sein, ist weinger los, lassen die einen auch mal 10 Minuten schaukeln, wie bei anderen Fahrgeschäften auch.
 

ghosttrain

10 Jahre Mitglied
Registriert
2. Oktober 2009
Beiträge
13.887
Likes erhalten
21.631
Alter
46
Beim Looping the Loop zum Beispiel bleibt man aber dennoch immer in der Senkrechten!
Aber auch bei diesen Nostalgie-Schaukeln,sind "richtige" Loopings manchmal möglich!Zum Beispiel bei einer Schaukel mit 8 "Schiffchengondeln"fehlt an ein oder zwei Gondeln oben die "Zierkante"!Dadurch sind komplette Überschläge möglich.Dafür wird man in den Gondeln an Füßen und Bauch mit einem "Geschirr"/"Sicherheitsgurt" gesichert . .
Soll die Fahrt seitens des Betreibers beendet werden,betätigt der "Bremser" ein Fußpedal,daß ein Brett auf dem Podium aufrichtet.Schaukelt die Gondel darüber,bremst sie durch die Reibung ab . . .
 

Yannik Nuffer

Kirmes Fan
10 Jahre Mitglied
Registriert
17. Mai 2005
Beiträge
140
Likes erhalten
10
Alter
29
Na das Hilft mir ja schonmal etwas weiter.
Vielen Dank euch allen.
 
Oben